Familienpraxis Fehmarn - Dr. med. Stefan Hönemann

Logo GTUeM
Das Sporttauchen erfreut sich zunehmender Beliebtheit, und die Zahl der Tauchanfänger wie auch der erfahrenen Taucher steigt weiterhin an. Um Tauchunfällen vorzubeugen, werden regelmäßige medizinische Kontrollen empfohlen oder sogar vorgeschrieben.
Bei mir werden Sie nach den Richtlinien der GTÜM untersucht und bekommen eine fundierte Aussage zur Tauchtauglichkeit. Deshalb sind je nach medizinischer Vorgeschichte ein verschieden hoher Aufwand bzw. zusätzliche Untersuchungen notwendig. Ich habe mich speziell fortgebildet und bin selbst ausgebildeter Taucher (SSI OWD).
Eine Grunduntersuchung sowie EKG und Lungenfunktionstestung gehören immer dazu! Ab dem 40. Lebensjahr gehört ein Belastungs-EKG dazu! Bei speziellen Vorerkrankungen ggf. ein Röntgenbild der Lunge und Laboruntersuchungen.
Dies sind keine Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung. Die Abrechnung erfolgt privat nach Vorgaben der GOÄ. Bei Fragen sprechen Sie uns bitte an!

Wie oft sollten die Untersuchungen erfolgen?

alle 3 Jahre, wenn Sie zwischen 18 und 39 Jahre alt sind
jedes Jahr, wenn Sie unter 18 Jahre alt sind
jedes Jahr, wenn Sie 40 Jahre oder älter sind

Was kostet eine Untersuchung

ich habe mich an die Empfehlungen der GTÜM gehalten und berechne laut Gebührenordnung für Ärzte fast alle Ziffern zum einfachen Satz (was nicht selbstverständlich ist).
Daraus folgt, dass eine Untersuchung bis zum 40. Lebensjahr kostet ca 70,- kostet, ab dem 40. Geburtstag (inkl. Belastungs-EKG) ca 95,-.
Weitere Untersuchungen (Röntgen, Labor, …) können bei speziellen Vorerkrankungen den Preis entsprechend der GOÄ erhöhen.


basierend auf Gesellschaft für Tauch- und Überdruckmedizin (GTÜM)
Diplom Tauchtaugl

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Seite weiter nutzen, setzen wie Ihr Einverständnis voraus. ("Datenschutz")